Menü

Stadtwerke Bernau

Energieversorgung ist Vertrauenssache

Was Energieversorgung braucht? Vor allem Sicherheit, Zuverlässigkeit, Know-how. Und einen Partner, auf den Sie bauen können, zu dem Sie gehen können, weil er vor Ort ist. Ein Partner, der Gesicht zeigt – in dieser Stadt und für diese Stadt. So wie wir!

Die Stadtwerke Bernau blicken auf eine fast 100-jährige Geschichte zurück. Nach der Wiedervereinigung haben wir das Unternehmen 1991 neu gegründet. Unsere Gesellschafteranteile, die zu 100 Prozent bei der Stadt Bernau liegen, sind mehr als ein Lippenbekenntnis für die Stadt und die Menschen, für die wir uns verantwortlich fühlen.

 

Das sind wir

Energie mit Perspektive. Die Stadtwerke Bernau sind ein kommunaler Energieversorger mit wachsenden Aufgaben und definierten Zielen.

Das alles sind wir. Das alles können wir. Das alles macht uns aus.

  • Wir sind eng mit unserer Region verwurzelt und nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung wahr.
  • Wir versorgen unsere Kunden mit Energie – sicher, verantwortungsbewusst und zu fairen Konditionen.
  • Wir engagieren uns für die Stadt und die Menschen, die hier leben. Wir sind Teil dieser Stadt.
  • Die Umwelt ist uns wichtig. Wir entwickeln uns nachhaltig und im steten Einklang mit den ökologischen Erfordernissen. Wir erfüllen die an uns gestellten klimapolitischen Anforderungen.
  • Wirtschaftlichkeit bildet die Grundlage unseres Handelns. Wir arbeiten am steten Wachstum des Unternehmens und wollen erfolgreich im Wettbewerb agieren.
  • Wir sind dienstleistungsorientiert. Der Kunde steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Für ihn entwickeln wir unsere Produkte und Dienstleistungen.
  • Wir sind marktorientiert, modern und innovativ. Unsere Angebote basieren auf den Wünschen unserer Kunden.
  • Unsere Mitarbeiter sind unser wertvollstes Kapital. Wir tragen Sorge für ihre fachliche und soziale Kompetenz.
Zahlen und Fakten 2018

 

Unternehmensdaten
FirmensitzBreitscheidstraße 45, 16321 Bernau bei Berlin
Mitarbeiter110
Azubis4
Umsatz in Mio. €41,8
GeschäftsführerinBärbel Köhler
ProkuristinRegina Porschatis
AufsichtsratsvorsitzenderDaniel Sauer
AufsichtsratAndré Stahl, Boris Fleischhauer, Irene Köppe, Jürgen Poppitz, Bernd Schuhmann, Frank Goral, Daniel Sauer, Josef Keil, Klaus-Peter Kulack, Thomas Werner, Thomas Strese, Michael Klitsch


 

Strom 
Kabelnetz in km689
Trafostationen176
Stromnetzkunden24.522
Stromabsatz in MWh113.294
Umsatzerlöse in Mio. €22,2


 

Erdgas
Verteilungsnetz in km219,6
Gasregelstationen11
Gasnetzkunden7.580
Gasabsatz in MWh173.342
Umsatzerlöse in Mio. €6,4


 

Fernwärme
Verteilungsnetz in km39,2
Blockheizkraftwerke3
Dezentrale Anlagen16
Hausübergabestationen632
Wärmekunden662
Wärmeabsatz in MWh75.094
Umsatzerlöse in Mio. €5,9


 

Kurzhistorie

 

Energie von gestern bis heute
18.06.1867Erteilung der Konzession zur Gasversorgung in Bernau.
07.01.1917Erwerb der Gaswerke durch die Stadt Bernau und Betrieb durch die Bernauer Stadtwerke.
17.04.1919Der erste Stromliefervertrag wird mit der BEWAG Berlin abgeschlossen.
1925Das erste städtische Heizwerk geht in der Bernauer Straße (Alte Brauerei) in Betrieb und versorgt neben einigen Häusern der Innenstadt vor allem das Rathaus.
1931 – 1932Errichtung eines 2000 m³ Scheibengasbehälters (Gaskessel) als technische Neuheit.
31.12.1952Auflösung der Stadtwerke.
Bernau wurde im Zusammenhang mit der 1951 erfolgten Bildung von Energiekombinaten von seinen Stadtwerken enteignet.
01.01.1970Gründung des volkseigenen Betriebes Schichtpressstoffwerk Bernau (SPW). 
Rund 1.200 SPW-ler stellen Elektroisolierstoffe her. Das SPW hatte eine zentrale Wärmeversorgung aufgebaut, mit der neben den eigenen Anlagen auch rund 1.000 städtische Wohnungen beheizt wurden.
01.02.1991Neugründung der Stadtwerke Bernau GmbH.
Die EMA (Energie-Maschinen-Anlagenservice) löste sich aus dem SPW heraus. Seit dem 14. Juli 1992 – mit entsprechendem Eintrag im Handelsregister – darf sich das Unternehmen Stadtwerke nennen. 
1991Übernahme der Fernwärmeversorgung in Bernau.
03.06.1992Aufnahme der Gasversorgung.
Zunächst in den städtischen Randgebieten, dann in den Ortsteilen. Sieben Kohlekraftwerke werden durch Erdgas abgelöst. Die Luft in Bernau ist deutlich sauberer geworden.
01.03.1994Inbetriebnahme moderner Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen.
Das erste Blockheizkraftwerk (BHKW) am Schönfelder Weg geht in Betrieb.
01.06.1994Die Umstellung von 5.500 Stadtgaskunden auf Erdgasversorgung wird abgeschlossen.
7,5 Kilometer und mehr als 70 Jahre alte Gasleitungen werden im Stadtgebiet saniert. Damit steht dem Einzug von Erdgas in ganz Bernau nichts mehr im Wege.
01.06.1994Aufnahme der Geschäftsbesorgung für den Wasser- und Abwasserverband „Panke/Finow“.
Geschäftsbesorger heißt, die Stadtwerke übernehmen die Betreuung der Anlagen, des Netzes sowie die kaufmännische Abwicklung.
20.12.1994Erteilung der Betriebsgenehmigung zur Stromversorgung in Bernau.
01.10.1995Abschluss eines Betreibervertrages mit der Wohnungs- und Baugesellschaft mbH Bernau über Fernwärmeanlagen in der Viehtrift und Friedenstal.
01.04.1997Abschluss des Kaufvertrages über die Wärmeversorgungsanlagen der Wohnungs- und Baugesellschaft mbH Bernau.
23.01.1999Übernahme der Stromversorgung im Stadtgebiet Bernau von der OSE AG.
01.02.2001Hoffest auf dem Gelände des Gaswerks zum 10-jährigen Firmenjubiläum.
01.08.2002Aufnahme der Fernwärmeversorgung im Bernauer Stadtteil Friedenstal.
01.12.2002Beginn des Strombezuges auf der Hochspannungsebene 110 kV.
01.01.2003Übernahme des Stromnetzes im Bernauer Stadtteil Waldsiedlung.
01.10.2003Kauf und Übernahme der Versorgung von Strom und Fernwärme der Energieversorgung Viehtrift.
01.12.2005Inbetriebnahme der ersten Erdgastankstelle der Stadtwerke Bernau.
2006Hoffest auf dem Firmengelände in der Breitscheidstraße zum 15-jährigen Firmenjubiläum.
01.12.2007Bezug des neuen Firmensitzes in der Bernauer Breitscheidstraße 45.
2009Eröffnung des öffentlichen Parkplatzes der Stadtwerke in der Breitscheidstraße 45.
November 2009Eröffnung der Eisbahn „Stadtwerke on Ice“.
2010Eröffnung des Ofenhauses auf dem Gelände des Gaswerks als Veranstaltungszentrum.
März 2010Das Kundenmagazin „INBernau“ erscheint vier Mal jährlich.
September 2011Die Konzertreihe „Kulturherbst in der OfenBar“ startet aus Anlass des 20-jährigen Firmenjubiläums im Ofenhaus der Stadtwerke.
01.01.2012Übernahme der Stromnetze in den Bernauer Ortsteilen Birkholz, Birkholzaue, Börnicke und Ladeburg.
30.08.2012Inbetriebnahme der 1. Stromladesäule.
01.01.2013Übernahme des Stromnetzes im Bernauer Ortsteil Lobetal.
01.01.2014Übernahme der Gasnetze in den Bernauer Ortsteilen Birkholz, Birkholzaue, Börnicke, Ladeburg, Lobetal und Schönow.
01.01.2015Übernahme des Fernwärmenetzes im Bernauer Stadtteil Viehtrift und Friedenstal.
01.01.2016Übernahme des Stromnetzes im Bernauer Ortsteil Schönow.
2016Familienfest auf dem Gelände des Gaswerks zum 25-jährigen Firmenjubiläum.
08.11.2018Inbetriebnahme BHKW in der Sonnenallee im Stadtteil Bernau-Süd.
November 201810-jähriges Jubiläum der Eisbahn „Stadtwerke on Ice“.
Zum Jubiläum wird die Eisfläche um 180 Quadratmeter vergrößert.
23.08.2019Spatenstich zum Parkhausbau auf dem Firmengelände der Stadtwerke Bernau.
Eröffnung ist für Sommer 2020 geplant.
11.12.2019Inbetriebnahme BHKW An der Viehtrift 


 

Informationssicherheitsziele der Stadtwerke Bernau GmbH

Die Stadtwerke Bernau GmbH ist sich des hohen Stellenwerts der Informationssicherheit im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit bewusst. Um den über die Jahre gestiegenen Anforderungen an die Informationssicherheit gerecht werden zu können, hat sich die Stadtwerke Bernau GmbH dazu entschlossen, ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) zu implementieren. Die Definition der Ziele, die Maßnahmen zu ihrer Erreichung, die Überprüfung der Zielerreichung und die kontinuierliche Verbesserung der Maßnahmen zur Zielerreichung erfolgen im Rahmen des Betriebs des ISMS. 

Informationssicherheitsziele der Stadtwerke Bernau:

  • Organisationsgeheimnisse werden gewahrt; Informationen sind vor unrechtmäßiger Veröffentlichung geschützt.
  • Die Richtigkeit, Verfügbarkeit, Nachvollziehbarkeit und Vollständigkeit von Informationen ist sichergestellt.
  • Die Anforderungen des Datenschutzes sind bei der Bearbeitung personenbezogener Daten uneingeschränkt erfüllt.
  • Die Einhaltung aller aus gesetzlichen Vorgaben etc. resultierenden Anforderungen ist gewährleistet.
  • Der Zugriff auf Informationen ist durch ein angemessenes Berechtigungskonzept begrenzt. Neben dem Schutz der IT-Infrastruktur sind auch Gebäude und Räumlichkeiten angemessen geschützt.
  • Alle Mitarbeiter der Stadtwerke Bernau sind sich ihrer Verantwortung beim Umgang mit IT-Systemen und Anwendungen bewusst.
  • Die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Akteuren (interessierte Parteien der Stadtwerke Bernau) läuft vertrauensvoll ab und die gute Reputation der Stadtwerke Bernau wird bewahrt bzw. ausgebaut.
Lieferantenrichtlinie

Aufgrund der Einführung des Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) ergeben sich auch für die mit der Stadtwerke Bernau GmbH in Vertragsbeziehungen stehenden Dienstleister und Lieferanten Auswirkungen. Es können sich Änderungen in den Leistungsbeziehungen ergeben, da sich z.B. Anforderungen an die Dienstleistung selbst oder die Rahmenbedingungen der Erbringung der Leistung verändern. Wir nehmen unsere Verantwortung aus der Zertifizierung sehr ernst und stellen an den Dienstleister höhere Anforderungen als bislang. Für Vertragspartner gelten daher die Verpflichtungen aus der Lieferantenrichtlinie.

Die Lieferantenrichtlinie steht im Download-Center zur Verfügung.


Imagefilm

Seite drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen